Jederzeit dialogbereit

Kontaktieren Sie uns!

Bei uns auf dem Land sind die Wege kurz. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen rund um die BioEnergie Gettorf haben. Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch, z. B. wenn Sie Fragen zur Stabilität des Wärmepreises, der Versorgungssicherheit des Nahwärmenetzes oder dem geplanten, ganzheitlichen Energiekonzept für Solarstrom vom Dach, schnelles Internet und E-Mobilität haben.

Am besten kommen Sie einfach einmal vorbei. Wir freuen uns.

Juana Hoffmann
Leitung Informations- und Energiewendebüro
BioEnergie Gettorf GmbH & Co. KG
Eichstraße 5 b
24214 Gettorf
Telefon: +49 (0) 4346 6590
Mobil: +49 (0) 152 249 299 36
E-Mail: j.hoffmann(at)bioenergie-gettorf.de

 

Öffnungszeiten:

Dienstag und Freitag: 09:00 bis 13:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 bis 17:00 Uhr

E-Mail: anfrage(at)bioenergie-gettorf.de

 

Kontakt

Viel zu berichten

Neues von der BioEnergie Gettorf

Wir arbeiten für den Fortschritt. Deshalb steckt in unseren Projekten und unserem Geschäftsalltag jede Menge Bewegung. So gibt es auch laufend Neuigkeiten, die wir an dieser Stelle nur zu gerne mit Ihnen teilen. 

Sie haben Fragen zu unseren Veröffentlichungen oder möchten selbst über uns berichten? Sprechen Sie uns gerne an: Kontakt

 

 

Februar 2024
Besichtigungen Biogasanlage - jetzt Termin sichern!

Wie wird grüner Strom erzeugt, wie entsteht dabei Wärme und wie landet diese bei den Kunden?

Zu einem Blick hinter die Kulissen des Regenerativen Speicherkraftwerks (RSK) lädt die Bioenergie Gettorf wieder an zwei Terminen ein:

Samstag 23.03.2024 / 10:00 - 12:00 Uhr

Samstag 27.04.2024 / 10:00 - 12:00 Uhr

Ihre Anmeldung, mit Angabe Ihrer Kontakdaten (Name, Adresse, Telefon) und der Personenanzahl senden Sie uns bitte an: anfrage(at)bioenergie-gettorf.de .

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Januar 2024
Gemeinde gibt grünes Licht für neues Heizhaus

Gettorf hat einen großen Schritt in Richtung Energiewende gemacht. Einstimmig fasste die Gemeindevertretung am 6. Dezember den Abwägungs- und Satzungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 79 – Herstellung von Energien (Strom- und Wärmeerzeugung, Wärmenetz der Gemeinde Gettorf).

Mehr lesen

 

Dezember 2023
Frohe Weihnachten

 

 

 

November 2023
Lokale Wärmewende – Gettorf setzt auf Biogas (Länderreport)

Deutschlandfunk Kultur 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/lokale-waermewende-gettorf-setzt-auf-biogas-laenderreport-dlf-kultur-39a58cfd-100.html

 

 

November 2023
Martin Laß ist Energielandwirt des Jahres

Martin Laß ist mit seinen Unternehmen Agrarservice Lass und Bioenergie Gettorf Energielandwirt des Jahres und bekam dafür jetzt den Ceres-Award in Berlin. Mit dem Preisgeld möchte der Tüttendorfer in Zusammenarbeit mit der der Isarnwohld-Schule in Gettorf eine langfristige Kooperation zur Berufsbildung ins Leben rufen.

Mehr lesen

 

Oktober 2023
Abschied Erk Friedrichs

Für Erk Friedrichs ist der Bau eines grünen Nahwärmenetzes in Gettorf eine Herzensangelegenheit. „Das ist ein Projekt, das ich mir ausgesucht habe, weil ich es richtig gut finde“, sagt der 61-jährige Projektleiter. Zum Ende seines Arbeitslebens, in dem er für Projekte von Konzernen wie beispielsweise Shell und Continental verantwortlich zeichnete, habe er sich bewusst für das Familienunternehmen Bioenergie Gettorf entschieden, um etwas Bleibendes zu tun und einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten.

Mehr lesen

 

Oktober 2023
Sommerreise Thomas-Losse Müller - Gettorf als Blaupause für Nahwärmenetze

Das Nahwärmenetz der BioEnergie Gettorf könnte Vorbild für viele ähnliche Projekte in Schleswig-Holstein sein, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Losse-Müller, der auf seiner Sommerreise in seinem Wahlkreis die Biogasanlage in Tüttendorf besuchte und sich das Nahwärmekonzept für Gettorf erklären ließ, dass sich derzeit im Ausbau befindet.

Mehr lesen

 

September 2023
Tierpark dankt BioEnergie Gettorf

Auch künftig wird es am Eingang des Tierparks Gettorf einen Defibrillator geben, ein kleines Gerät, das in Notfällen Menschenleben retten kann. Er ist an der Wand installiert und für jeden zugänglich. Die BioEnergie Gettorf und andere Unternehmen haben gespendet, um den Betrieb des lebensrettenden Geräts für weitere drei Jahre zu gewährleisten.

Mehr lesen

 

August 2023
BioEnergie sponsort neues E-Fahrzeug für den Verein Dörpsmobil Gettorf

Die Carsharing-Flotte vom Verein Dörpsmobil Gettorf hat sich vergrößert. Die BioEnergie Gettorf investiert knapp 30000 Euro und stellt dem Verein für vier Jahre einen elektrisch betriebenen Renault Kangoo zur Verfügung. Gleichzeitig werden drei neue Ladesäulen installiert. Das Fahrzeug wurde jetzt übergeben.

Mehr lesen

 

Juli 2023
Besuch vom Ministerpräsidenten und der Landesregierung

Zum 1-jährigem Bestehen der grünschwarzen Regierungskoalition in Schleswig-Holstein, besuchten uns Ministerpräsident Günther und die gesamte Landesregierung und gaben uns die Möglichkeit, unser regeneratives Wärmekonzept für kleinere Kommunen und Gemeinden vorzustellen. Besonderes Interesse rief das Quartierskonzept hervor, indem wir dieses Vorhaben mit dem Ausbau der E-Ladeinfrastruktur und Glasfaseranschlüssen verbinden. Bei Kaffee und Kuchen gab es dazu einen regen Gedankenaustausch.

 

Juli 2023
Bioenergie pflanzt Eiche in der Kita Regenbogen

Mit dem neuen Heizhaus soll in Gettorf auch ein neuer Laubwald entstehen

Wenn ein Bagger auf das Kitagelände rollt, um einen Baum zu pflanzen, dann ist das für die Kinder schon großes Kino. Statt nur dabeizustehen, wollten die auch gleich helfen, die neue Eiche auf dem Spielplatz der evangelischen Kita „Regenbogen“ einzupflanzen.

Mehr lesen

 

Juni 2023
Bioenergie hat mit Bau des Nahwärmenetzes am Lindentor begonnen

Kurzentschlossene müssen schnell handeln oder mehrere Jahre warten

Die Bauarbeiten für die Nahwärmeanschlüsse im Bereich Lindentor bis Sander Weg sind in vollem Gange. Seit Mai wird der Bereich Lindentor von Hausnummer 20 bis zum Hospiz angeschlossen, in den nächsten Wochen folgen die anliegenden Straßen. Im dritten Quartal dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Mehr lesen

 

Mai 2023
Heizhaus Schriebershof: Deutlich höhere Effizienz bei noch weniger Immissionen

Bioenergie Gettorf könnte im Winter 2024 klimaneutrale Nahwärme liefern

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die dadurch ausgelöste Energiekrise haben jenseits der Klimasituation das Nachdenken über neue Energien zu verlässlichen Preisen befeuert. „Unabhängigkeit, Klimaschutz und günstige Preise schließen sich nicht aus“, sagt Vertriebsleiter Erk Friedrichs, von der Bioenergie Gettorf, die schon jetzt Teile von Gettorf und Tüttendorf mit Nahwärme aus Biogas versorgt.

Mehr lesen

 

April 2023
Ein Bürgernetz für Gettorf

„Die Idee, ein Netz mit Bürgerbeteiligung zu errichten“

Gettorf hat sich auf den Weg gemacht, um bis 2035 eine klimaneutrale Gemeinde zu werden. Ein Baustein dafür wäre ein Nahwärmenetz, an dem sich die Bürger direkt beteiligen können. Bei der Einwohnerversammlung der Gemeinde Gettorf, zu der gut 180 Bürger kamen, stellte Bioenergie-Geschäftsführer Martin Laß die Projektidee eines Bürgerwärmenetzes vor.

Mehr lesen

 

Besichtigungen Biogasanlage
Ein Blick hinter die Kulissen

Wie wird grüner Strom erzeugt, wie entsteht dabei Wärme und wie landet diese bei den Kunden?

Zu einem Blick hinter die Kulissen (Termine: 29.04., 20.05., 10.06. & 01.07.2023 - bereits alle Termine ausgebucht), des Regenerativen Speicherkraftwerks (RSK) lädt die Bioenergie Gettorf an drei Terminen zwischen April und Juni ein. Klimawandel und Ukrainekrieg haben den Umdenkprozess in der Energieversorgung beschleunigt und die Nachfrage befeuert. Gettorfs Ziel, bis 2035 klimaneutral zu sein, ist keine Utopie, sondern rückt in greifbare Nähe.

Mehr lesen

 

März 2023
IHK besucht die Bioenergie Gettorf

„Ein Projekt mit Vorzeigecharakter für das ganze Land“

Der Ausbau der Biogasanlage der Bioenergie Gettorf zu einem regenerativen Speicherkraftwerk ist in Gettorf ein Grundstein für eine zukunftsgerechte Versorgung mit Wärme, Strom und E-Mobilität, gleichzeitig hat das Konzept der Bioenergie Gettorf aber auch Modellcharakter für ländliche Gemeinden, die ihre Versorgung zukunftssicher machen wollen. Wie das funktionieren kann, ließen sich jetzt Julia Romanowski und Anne Steinbacher von der Industrie und Handelskammer zu Kiel (IHK) zeigen.

Mehr lesen

 

Februar 2023
Ein Heizhaus, das für neuen Wald sorgt - 3000 Bäume für Gettorf!?

Bau des Heizhauses schafft 1,3 Hektar große Ausgleichsfläche an der Hüttenkoppel

Zusammen mit dem Bau des neuen Heizhauses auf der Reservefläche des Friedhofes wird in Gettorf ein neuer naturnaher Laubwald mit heimischen Gehölzen entstehen.

Mehr lesen

 

Januar 2023
Klimaneutralität rückt in Gettorf in greifbare Nähe

Vertrag schafft Grundlage für ein gebündeltes Leitungsnetz und die Abkehr von fossilen Energien

Mit Unterzeichnung der Erweiterung des Wegenutzungsvertrages von 2010 machten die Gemeinde Gettorf und die Bioenergie Gettorf (BEG) am 23. November den Weg in eine gemeinsame Zukunft ohne fossile Energien frei.

Mehr lesen

 

Dezember 2022
Weihnachtsbaum für die Gemeinde Gettorf

Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Marktplatz

Dieses Jahr hat, auf Anfrage der Gemeinde Gettorf, die Firma ASL in Kooperation mit der Bioenergie Gettorf das Aufstellen des Weihnachtsbauemes auf dem Gettorfer Marktplatz übernommen.

Das Schmücken des Baumes wurde im Anschluss von den Schulklassen 2a und 2d aus der Parkschule Gettorf übernommen. 

 

November 2022
Der gute Vorsatz für 2023!

Wir tragen Gettorf im Namen, die Anliegen der Bürger im Herzen!

Die Bioenergie Gettorf wünscht allen eine schöne Adventszeit. 

 

November 2022
Plan B - Drei Pioniere - Clever in die Zukunft

Alternativen für die Energiewende

Öl- und Gas werden immer teurer. Unsere Energieversorgung schadet in großen Teilen dem Klima und spätestens mit Beginn des Ukraine-Krieges ist klar, dass ihre Struktur fatale Abhängigkeiten schafft.

Mehr lesen

 

Oktober 2022
Mobilität und Energiesparen bei der Kirchengemeinde Gettorf

Ein neuer Kleinbus und die Erneuerung der Heizungsanlage 

Mehr Mobilität und Energiesparen stehen bei der Kirchengemeinde Gettorf ganz oben auf der Tagesordnung. Mit einem neuen Opel Vivaro ist der erste Punkt schon abgehakt und spart der Kirchengemeinde kräftig Geld.

Mehr lesen

Die Partner des Projekts, zur Stärkung unserer Heimatregion und der regionalen Wirtschaft: 

https://p-h-s-druck.eu/070712

Oktober 2022
Dreifacher Preis für Gas?

Gettorfer Peter Brammer setzt zukünftig auf Nahwärme 

Peter Brammer ist nicht nur passionierter Angler, sondern fischt sich auch aus dem Angebotsteich der vielen Energieversorger das Beste heraus, um kräftig Geld zu sparen. Jetzt hat ihm sein aktueller Gasanbieter zum Oktober 2022 eine neue Preiserhöhung angekündigt. Statt 11 Cent pro Kilowattstunde soll Brammer als Arbeitspreis dann 35 Cent zahlen oder kündigen. Er entschied sich für die Kündigung und suchte Alternativen.

Mehr lesen

 

September 2022
Imkern am Silphiefeld in Tüttendorf

Die Entstehung vom Silphie Honig 

Eingehüllt in ihre Schutzanzüge und mit dem rauchenden Smoker in der Hand öffnen die Imker Sönke Jacobsen und Anette Mischke vorsichtig die blauen Deckel ihrer vier Bienenvölker am Rande des Silphiefeldes in Tüttendorf.

Mehr lesen

August 2022
Zusammen ganz Gettorf mit Nahwärme versorgen

Zwei Biogasunternehmen wollen Gesamtkonzept für Gettorf vorlegen

Teile von Gettorf sind bereits mit Nahwärme versorgt. Jetzt prüft die Gemeinde Möglichkeiten, ganz Gettorf mit Nahwärme zu versorgen. Am 30. Mai trafen sich die Vertreter der aktuellen Nahwärmeanbieter Bioenergie Gettorf, Bio PM aus Gettorf und Hansewerk Natur mit den Spitzen aus Verwaltung und Politik, um Möglichkeiten zu erörtern.

Mehr lesen

Juli 2022
Alles aus einer Hand - Enrico Schendel berät Kunden vor Ort

Sielke Creydt wohnt seit 55 Jahren im Rotdornweg, seit 55 Jahren heizt sie auch mit Öl. „Es ist schon meine zweite Ölheizung hier im Haus, die wird im nächsten Jahr 30 Jahre alt“, erzählt die Rentnerin Heizungsbaumeister Enrico Schendel, der für die Bioenergie Gettorf tätig ist. Ihre Sorge: Die alte Heizung wird nicht mehr lange halten. Deshalb soll Ersatz her.

Mehr lesen

Juni 2022
Grünroggenernte als Zwischenfrucht für Biogas

Die sonnigen Tage Mitte Mai nutzt Landwirt Martin Laß, um den Grünroggen von seinem Feld zu ernten. Als Zwischenfrucht hatte er ihn im September eingesät, seitdem sind die Pflanzen auf rund 1,5 Meter Höhe gewachsen. Im Gespann holen Häcksler und Silowagen die kompletten Pflanzen vom Feld. Sie sind ein Rohstoff für die benachbarte Biogasanlage, die als regeneratives Speicherkraftwerk Strom und Wärme für die Umgebung produziert.

Mehr lesen

Mai 2022
Saisoneröffnung TC Gettorf

„Nach zwei Jahren Zwangspause können wir jetzt endlich wieder durchstarten“, sagte Michael Polzin, Vorsitzender des Tennisclubs Gettorf beim 51. Saisonauftakt in der Vereinsgeschichte. Nicht nur Corona hat das Vereinsleben gebremst, auch die Energieversorgung des Vereins sorgte für ordentlich Kopfzerbrechen. Für warmes Wasser in den Duschen sorgte ein Durchlauferhitzer, für die nötige Wärme, nicht nur in der Halle, eine Ölheizung. Die war nach 30 Jahren marode und musste getauscht werden. 50000 Euro hätte der Verein in die Erneuerung investieren müssen und wäre weiterhin vom teuren Öl abhängig.

Mehr lesen

Mai 2022
Neue Beraterin im Energiewendebüro Gettorf

Juana Hoffmann ist die neue Beraterin im Energiewendebüro Gettorf. Die 32-Jährige ist nicht nur gelernte Automobilkauffrau, sondern bringt als neue Bioenergieberaterin zwölf Jahre Berufserfahrung aus einem großen Unternehmen mit, für das sie im Heizungsbereich Kunden beraten und betreut hat. „Neben Fernwärme waren auch Gas- und Ölheizungen mein Thema“, sagt Hoffmann, die die technischen Anlagen und ihre Vor- und Nachteile deshalb genau kennt.

Mehr lesen

April 2022
Landrat Schwemer besucht Bioenergie

Klimaschutz macht eine Energiewende notwendig. Nicht nur im Bereich Wärme und Strom, sondern auch im Individual- und Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV). Landrat Rolf-Oliver Schwemer ließ sich die neusten Projekte der Bioenergie Gettorf von Geschäftsführer Martin Laß erklären und zeigte sich beeindruckt. In Gettorf könnte die kreisweit erste Ladestation für E-Busse entstehen.

Mehr lesen

April 2022
Hunderster Kunde für die BioEnergie

Der Gettorfer Thomas Stohlmann ist der 100. Nahwärme-Kunde der Bioenergie Gettorf. Von Vertriebsleiter Erk Friedrichs und Bioenergie-Beraterin Juana Hoffmann bekam er dafür Glückwünsche überbracht. Warum sich trotz einer modernen Ölheizung der Wechsel lohnt und warum er dringend auf Entscheidungen der Gemeinde wartet, erklärt der 52-Jährige

Mehr lesen

März 2022
Ministerpräsident besucht BioEnergie Gettorf

Die Energiewende steht auch für Ministerpräsident Daniel Günther, der sich gerade bei den Schleswig-Holsteinern um eine weitere Amtszeit bewirbt, ganz weit oben auf der Agenda. Deshalb besuchte er die BioEnergie Gettorf in Tüttendorf, die mit ihrem Regenerativen Speicherkraftwerk (RSK) führend in der Region ist. Geschäftsführer Martin Lass zeigte dem Ministerpräsidenten nicht nur die neuste Technik, sondern gab Günther auch einen Einblick in sein Quartierskonzept.

Mehr lesen

März 2022
Schüler besichtigen das Regenerative Speicherkraftwerk - Biogas zum Anfassen

Wie man grünen Strom und Wärme produziert, das wollten 21 Neuntklässler der Isarnwohld-Schule Gettorf ganz genau wissen. Nachdem sie das Thema Energie schon im Unterricht theoretisch durchgenommen hatten, nahmen die Schüler am 23. Februar das Regenerative Speicherkraftwerk der Bioenergie Gettorf ganz genau unter die Lupe.

Mehr lesen

Februar 2022
Infoveranstaltungen für Gruppen

Das Informations- und Klimawendebüro im Herzen von Gettorfs Fußgängerzone ist eröffnet. Neben individueller Beratung zu den Themen Nahwärme und Quartierskonzept starten jetzt auch Vortragsreihen, zu denen sich Kleingruppen aus der Nachbarschaft, Wohnungseigentümergemeinschaften und Schulklassen anmelden können. Die ersten Gruppen haben es getestet und waren begeistert.

Mehr lesen

Februar 2022
Kurze Wege für grüne Energie aus der Region - Zwei Beispiele aus der Nachbarschaft

Biogasanlagen produzieren klimafreundlich Strom und Wärme, ohne fossile Brennstoffe einzusetzen. Sie helfen, die CO2-Belastung zu senken und sind, zusammen mit Wind- und Solarenergie, ein wichtiger Baustein zum Klimawandel. „Um Biogas durch Gärung zu produzieren braucht man Biomasse, mit der die Anlage regelmäßig befüllt werden muss“, erklärt Betreiber Martin Laß. Zwei Beispiele zeigen, wo die Rohstoffe für grünen Strom und Wärme aus Tüttendorf herkommen.

Mehr lesen

 

Januar 2022

Ausbau Nahwärmenetz BioEnergie Gettorf

Preisschock bei der Energieabrechnung? Hilfe naht! Wir, die BioEnergie Gettorf, bauen als lokaler Versorger unser Nahwärmenetz aus. Und Sie können mit dabei sein! Sichern Sie sich jetzt Ihren Anschluss, um zukünftig preiswerte und umweltfreundliche Energie aus Ihrer Heimat zu beziehen – sicher und unabhängig vom Weltmarkt. Erzeugt wird diese in unserem regenerativen Speicherkraftwerk, aus nachwachsenden heimischen Rohstoffen wie der bienenfreundlichen Silphie. Eine saubere Sache, auch für unsere Gettorfer Luft!

Mehr lesen

Januar 2022

Summi und Brummi

Der Klimawandel geht alle Generationen etwas an, auch die Jüngsten. Das Engagement von Fridays for Future zeigt, das Thema ist nicht nur den Erwachsenen vorbehalten. Was kann man für das Klima tun, sei eine Frage, die zunehmend auch Kinder beschäftigt, sagt Erk Friedrichs, Projekt- und Vertriebsleiter der Bioenergie Gettorf, der überlegte, wie man den Jüngsten das Thema kindgerecht näherbringen kann. „Beim Staubsaugen ist mir dann die Idee gekommen, ein Kinderbuch zu schreiben“, erzählt er. Gesagt getan, die zwei Bienen Summi und Brummi waren geboren.

Mehr lesen

November 2021

Das „Tüttendorfer Ei“ – Biogasspeicher kurz vor Inbetriebnahme

Die neue, bis zu 20 Meter hohe Traglufthalle, in der sich schon bald ein Biogasspeicher füllen wird, hat im Volksmund ihren Spitznahmen bereits weg. Gebaut wurde das „Tüttendorfer Ei“ von der BioEnergie Gettorf, um 40.000 Kubikmeter Biogas aufzunehmen. Wenn das regenerative Speicherkraftwerk, zu dem das Bauwerk gehört, im Dezember seinen Betrieb aufnimmt, wird der Speicher alle angeschlossenen Heizhäuser versorgen.  

Mehr lesen 

Oktober 2021

Quartierskonzept für die klimaneutrale Versorgung von Wohngebieten im ländlichen Raum

Solarstrom vom eigenen Dach, klimafreundlich erzeugte Wärme, E-Mobilität und Glasfaser in einem – was für viele Hauseigentümer wie eine Zukunftsvision klingt, wird in Gettorf schon bald Wirklichkeit. Und das ohne hohe Investitionen für den Einzelnen! Hintergrund ist ein innovatives Quartierskonzept der BioEnergie Gettorf, dessen Umsetzung bereits geplant ist.

Mehr lesen

Oktober 2021

BioEnergie Gettorf jetzt mit Informationsbüro vor Ort

Als erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die interessierte Öffentlichkeit eröffnet die BioEnergie Gettorf Anfang November ein Informationsbüro in der Eichstraße 5 b, mitten in Gettorf. Mit Projekt- und Vertriebsleiter Erk Friedrichs wird hier ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort sein, um die Technik zu erklären sowie alle Fragen rund um den Anschluss zu beantworten.

Mehr lesen 

September 2021

Tennisclub Gettorf: Mit Nahwärme die Zukunft sichern

Statt einen Kredit für eine neue Ölheizungsanlage aufzunehmen, setzt der Tennisclub Gettorf lieber auf einen Anschluss an das Nahwärmenetz der BioEnergie Gettorf. Mit Zustimmung des Bauauschusses der Gemeinde ist der Weg frei, um die erforderlichen Leitungen auf dem Clubgelände zu verlegen. Hallen, Vereinsheim und Duschen werden zukünftig mit klimafreundlicher, lokaler Wärme versorgt.

Mehr lesen 

September 2021

Fuß vom Gas für mehr Sicherheit: freiwillig 25 km/h

Wenn in der Erntezeit wieder vermehrt große schwere Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen unterwegs sind, sorgt eine vorbildliche Initiative für mehr Sicherheit: Martin Laß, Geschäftsführer von Agrarservice Lass aus Tüttendorf, hat ein freiwilliges Tempolimit von 25 km/h innerorts für die Führer seiner Landmaschinen beschlossen. Per GPS-Daten wird die Einhaltung überwacht.

Mehr lesen

August 2021

Christian Jöhnk: Gettorfer Familienunternehmen setzt auf Nahwärme

Ob Neubau oder Bestandsimmobilie: Gero Graf von Gersdorff, Inhaber der Christian Jöhnk Bauunternehmen - Immobilienmanagement GmbH und selbst Bauingenieur ist ein klarer Fürsprecher von Nahwärme-Lösungen. Sowohl unter Umwelt- als auch unter Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten liegen diese für den Experten klar vor Öl und Gas – und steigern gleichzeitig den Immobilienwert.

Mehr lesen